Zerstörungsfreie Prüfung für die Automobilindustrie

GET YOUR INSPECTION DONE – Anywhere. Anytime. Fast.

Experten bei der Prüfung von Antriebssträngen

Die zer­stö­rungs­freie Prü­fung von Bau­tei­len mit­tels indus­tri­el­ler CT ist schon seit vie­len Jah­ren ein fes­ter Bestand­teil der Qua­li­täts­si­che­rung in der Auto­mo­bil­in­dus­trie. Die Her­stel­ler wis­sen, dass schnel­les Feed­back bei Abwei­chun­gen in der Pro­dukt­qua­li­tät Kos­ten spart. In Zei­ten von Leicht­bau, Tran­si­ti­on zur Elek­tro­mo­bi­li­tät und ver­stärk­ter Anstren­gun­gen zur CO2 Reduk­ti­on gilt das umso mehr.

Micro­vis­ta hilft mit sei­nem Ser­vice bei unter­schied­lichs­ten Her­aus­for­de­run­gen z.B., wenn es dar­um geht, sys­te­ma­tisch Feh­ler­ur­sa­chen auf­zu­de­cken und zu besei­ti­gen oder Char­gen auf­grund von poten­ti­el­len Män­geln nicht frei­ge­ge­ben wer­den können.

Vor­sor­ge ist oft­mals bes­ser als Nach­sor­ge. Mit unse­rem schnel­len und zuver­läs­si­gen CT Ser­vice haben Sie alles im Blick. Durch die­se Weit­sich­tig­keit spa­ren Sie bezo­gen auf den gesam­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess Zeit und Kosten.

Praxisbeispiel: Antriebsstrang E‑Mobilität

Industrielle CT in der Automobilindustrie für Gehäuse von Statoren

Herausforderung:

Unzu­läs­sig dün­ne Wän­de im Kühl­man­tel verhindern

Mögliche Folgen:

Durch­bruch bei Voll­last und Risi­ko des Auf­tre­tens von Feldausfällen

Vorteile der CT-Prüfung:

Schnel­le Auf­de­ckung von Feh­ler­schwer­punk­ten zur Sta­bi­li­sie­rung von Pro­duk­ti­ons­pro­zes­sen durch voll­au­to­ma­ti­sche und kos­ten­güns­ti­ge CT-Auswertung 

Schweißung von Hairpin und Kontaktiersystem

Herausforderung:

Hohe mecha­ni­sche Belas­tung von Laser­fü­gun­gen (z.B. Schwei­ßung von Hair­pins oder von Kontaktiersystemen)

Mögliche Folgen:

Feld­aus­fäl­le mit even­tu­el­len Rück­ruf­ak­tio­nen durch sys­te­ma­ti­sche Abweichungen

Vorteile der CT-Prüfung:

Pro­zess­si­cher­heit und Sta­bi­li­tät durch regel­mä­ßi­ge Stich­pro­ben ein­schließ­lich schnel­ler auto­ma­ti­scher Ermitt­lung der wich­tigs­ten Qualitätsparameter

CT-Bild löchrige Kurzschlussringe

Herausforderung:

Löch­ri­ge Kurz­schluss­rin­ge und Schrumpflun­ker an ihren Ver­bin­dungs­stä­ben in Asynchronmotoren

Mögliche Folgen:

Fehl­funk­ti­on im Einsatz 

Vorteile der CT-Prüfung:

Über­prü­fung der mecha­ni­schen Sta­bi­li­tät am Blechpaket

Praxisbeispiel: Antriebsstrang Verbrenner

CT-Bild eines Verbrennungsmotors in 2D

Herausforderung:

Ver­bleib von anor­ga­ni­schen Bin­de­mit­teln in Hohlräumen

Mögliche Folgen:

Funk­ti­ons­be­ein­träch­ti­gung durch anhaf­ten­de Kern­res­te in Kühl­ka­nä­len (Aus­fall von Pum­pen und Neben­ag­gre­ga­ten durch Ablö­sung die­ser möglich)

Vorteile der CT-Prüfung:

Zer­stö­rungs­freie Prü­fung selbst an einem kom­plett mon­tier­ten Motor zur aku­ten Scha­dens­be­gren­zung oder prä­ven­tiv bei Ver­dacht (FMEA) umsetzbar

CT-Bild eines Verbrennungsmotors in 3D

Herausforderung:

Hohe tech­no­lo­gi­sche Anfor­de­run­gen an Wand­di­cken und die mecha­ni­sche Belast­bar­keit durch mehr Motor­leis­tung und gleich­zei­ti­ge Massereduktion

Mögliche Folgen:

Nicht Errei­chen von Maschi­nen­fä­hig­keit (Risi­ko von Über­hit­zung und Wand­durch­brü­chen unter Last)

Vorteile der CT-Prüfung:

Maß­li­che Über­prü­fung ein­zel­ner und kri­ti­scher  Merk­ma­le mit schnel­ler IO/NIO Bewertung

Industrielle CT in der Automobilindustrie für einen CAD Soll-Ist-Vergleich eines Motorblocks

Herausforderung:

Beauf­tra­gung einer neu­en Pro­duk­ti­ons­char­ge nach län­ge­rer Zeit — passt die Form wirk­lich zum aktu­el­len CAD?

Mögliche Folgen:

Ver­lo­re­ne Pro­duk­ti­on (Erken­nung feh­len­der Kon­tur erst in der Endmontage)

Vorteile der CT-Prüfung:

Schnel­le Erken­nung von unge­woll­ten Abwei­chun­gen und ande­rer Unzu­läng­lich­kei­ten  durch CAD Soll/Ist Ver­gleich (bedarfs­ge­rech­te War­tung von Kern­käs­ten und For­men möglich)

Prüfung von Strukturbauteilen

Die Her­stel­lung von Struk­tur­bau­tei­len ist tech­no­lo­gisch her­aus­for­dernd, da hybri­de Struk­tu­ren z.B. aus ver­schie­de­nen Metal­len und Faser­ver­bund­werk­stof­fen durch anspruchs­vol­le Füge­ver­bin­dun­gen geschaf­fen wer­den.  Hier­bei kann es pas­sie­ren, dass mecha­ni­sche Kenn­wer­te nicht erreicht wer­den und als Fol­ge Fehl­funk­tio­nen an kri­ti­schen Bau­tei­len auf­tre­ten. Eine zer­stö­rungs­freie Prü­fung mit CT kann in der Auto­mo­bil­in­dus­trie genutzt wer­den, um Feed­back zur Pro­zess­ver­bes­se­rung zu gewin­nen und feh­ler­haf­te Tei­le auszusortieren.

Montage- und Fügekontrolle mit industrieller CT

Ihr Pro­dukt ist funk­ti­ons­un­fä­hig und Sie fin­den den Grund nicht? Sie sind unsi­cher, ob die Mon­ta­ge kor­rekt erfolg­te? Eine Demon­ta­ge ist nicht zuläs­sig, für die Ana­ly­se unge­eig­net oder zu aufwendig?

Ohne Demon­ta­ge kann Voll­stän­dig­keit, der rich­ti­ge Sitz und aus­rei­chend gute Fügung geprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Burnt battery system in industrial CT scan

Zerstörungsfreie Prüfung von Batteriesystemen

Lang­le­big­keit bei Bat­te­rie­sys­te­men sicher­stel­len  Lithi­um-Ionen-Akkus fin­den sich auf­grund ihrer hohen Ener­gie­dich­te in zahl­rei­chen tech­ni­schen Gerä­ten wie­der – u. a. in Smart­phones, Tablets, Lap­tops, Kameras &

Weiterlesen»