Zerstörungsfreie Prüfung von Batteriesystemen

GET YOUR INSPECTION DONE – Anywhere. Anytime. Fast.

Langlebigkeit bei Batteriesystemen sicherstellen 

Lithi­um-Ionen-Akkus fin­den sich auf­grund ihrer hohen Ener­gie­dich­te in zahl­rei­chen tech­ni­schen Gerä­ten wie­der – u. a. in Smart­phones, Tablets, Lap­tops, Kame­ras & sogar E‑Autos.

Doch die Akkus ber­gen Gefah­ren, wes­halb eine Inspek­ti­on auf sicher­heits­re­le­van­te Män­gel sehr wich­tig ist: Die Kontakt‑, Iso­la­ti­ons- und Elek­tro­ly­te­fo­li­en kön­nen bei feh­ler­haf­ter Mon­ta­ge demo­liert wer­den, was zu einem Kurz­schluss füh­ren kann. Dar­aus kann eine zu hohe ther­mi­sche Reak­ti­on des Elek­tro­lytes her­vor­ge­hen; durch die ent­ste­hen­den Aus­ga­sun­gen bläht sich der Akku schließ­lich äußer­lich auf. Dies führt nicht nur zu Leis­tungs­ver­lust, son­dern kann auch zu Explo­sio­nen führen.

Neben Mon­tag- & Pro­duk­ti­ons­feh­lern kön­nen auch ther­mi­sche Ein­wir­kun­gen, mecha­ni­sche Beschä­di­gun­gen oder eine unan­ge­mes­se­ne Lage­rung inne­re & äuße­re Kurz­schlüs­se her­vor­ru­fen, die lebens­ge­fähr­li­che Brän­de und Explo­sio­nen aus­lö­sen kön­nen. Zur Ver­mei­dung von Explo­sio­nen soll­ten auch auf­ge­bläh­te, ver­form­te oder aus­ge­gas­te lithi­um­hal­ti­ge Akkus nicht mehr in Gebrauch genom­men werden.

CT-Bild von einem beschädigten Lithium-Ionen-Akku - Zerstörungsfreie Prüfung von Batteriesystemen

CT-Auf­nah­me eines beschä­dig­ten Akkus

Praktisches Beispiel: Montagekontrolle von Lithium-Ionen-Batterien in Smartphones

Die Herausforderung

Akku-Explo­sio­nen von Smart­phones ereig­ne­ten sich in der Ver­gan­gen­heit bereits bei sogar nam­haf­ten Smart­phone-Her­stel­lern. Der Grund sind Pro­duk­ti­ons- und Mon­ta­ge­feh­ler, bei denen die Kon­tak­te, die Iso­lie­rung oder die Elek­tro­lyt­fo­lie der Bat­te­rie beschä­digt sind. 

Mögliche Folgen

Pro­duk­ti­ons- und Mon­ta­ge­feh­ler kön­nen zu einem Kurz­schluss füh­ren, der wie­der­um eine star­ke ther­mi­sche Reak­ti­on des Elek­tro­ly­ten her­vor­ru­fen kann. Die ent­ste­hen­de Aus­ga­sung führt zu einer äußer­li­chen Anschwel­lung, einem star­ken Leis­tungs­ver­lust & im schlimms­ten Fall kann es zu einem Brand oder einer Explo­si­on kom­men. Da vie­le Smart­phone Nut­zer die tech­ni­schen Gerä­te in unmit­tel­ba­rer Kör­per­nä­he tra­gen, kann Lebens­ge­fahr bestehen.

CT-Bild von einem Smartphone - zerstörungsfreie Prüfung von Batteriesystemen

CT-Auf­nah­me eines Smartphones

Vorteile der CT-Prüfung

Mit­hil­fe der indus­tri­el­len Com­pu­ter­to­mo­gra­phie las­sen sich Lithi­um-Bat­te­rien in Smart­phones zer­stö­rungs­frei prü­fen, denn eine Demon­ta­ge der Bat­te­rie ist bei klei­nen Gerä­ten nicht not­wen­dig. Beschä­dig­te Akkus wer­den auf die­se Wei­se direkt ent­deckt. Nach einer IO-Inspek­ti­on kann das Gerät direkt ein­ge­setzt wer­den.
Mit der Qua­li­täts­prü­fung von Lithi­um-Ionen-Bat­te­rien kön­nen Her­stel­ler so Rechts­strei­tig­kei­ten & einem nega­ti­ven Image entgegenwirken.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Burnt battery system in industrial CT scan

Zerstörungsfreie Prüfung von Batteriesystemen

Lang­le­big­keit bei Bat­te­rie­sys­te­men sicher­stel­len  Lithi­um-Ionen-Akkus fin­den sich auf­grund ihrer hohen Ener­gie­dich­te in zahl­rei­chen tech­ni­schen Gerä­ten wie­der – u. a. in Smart­phones, Tablets, Lap­tops, Kameras &

Weiterlesen»