DIENSTLEISTUNGSSPEZIALIST
FÜR INDUSTRIELLE COMPUTERTOMOGRAPHIE

Bedarf­s­gerechte Porositätsanalyse

Bei der Porosität­s­analyse passen wir uns an Ihre Bedürfnisse an. Was bedeutet das?

Ein­er­seits kön­nen wir durch unser aus­ge­feiltes und automa­tisiertes CT-Scan-Ver­fahren kleine und große Stück­zahlen in kurzen Zeit auf das Vorhan­den­sein wesentlich­er Ungänzen prüfen. Ander­er­seits kön­nen Sie sich auch auf hochaufgelöste, exzel­lent aus­gew­ertete und zu ein­schlägi­gen Branchen- Her­steller­nor­men kon­forme CT Scans stützen, wenn es um die Bemusterung Ihrer Bauteile geht. Eine hohe Prozess­sicher­heit und gle­ichzeit­ig indi­vidu­elle, bedarf­s­gerechte Auswer­tun­gen erhal­ten Sie in jedem Fall.

Prüfen einer Bed plate am Inline-CT
Bed Plate wird auf die angepasste Auf­nahme im schnellen CT platziert.

Extrem schnell & günstig

Ger­ade in der Entwick­lungsphase eines neuen Bauteils oder beim plöt­zlichen Auftreten neuer Fehler­schw­er­punk­te möchte man schnell wis­sen, woran man ist. Dass spart Geld und Ner­ven. Bauteile aus Leicht­met­all oder Kun­st­stoff mit einem ein­hül­len­den Zylin­der von d= 500 mm und ein­er kumulierten Mate­ri­al­bele­gung von ca. 200 mm kön­nen inner­halb weniger Sekun­den dig­i­tal­isiert wer­den. Damit ergeben sich fast genau­so schnell Hand­lung­sop­tio­nen. Aus der hohen Scangeschwindigkeit leit­en sich auch gün­stige Inspek­tion­skosten ab (hier zur Preis­liste). Für ein z.B. auf Grund von Poren in Bear­beitungs­flächen ges­per­rtes Los ist die Inspek­tion deshalb auch eine wirtschaftliche Alter­na­tive zur Verschrottung. 

Typ­is­ch­er Einsatzbereich:

Beispiel ein­er schnellen & gün­sti­gen Prüfung

Dichtlippe als CAD-Qualitätszone
Dichtlippe mit far­blich gekennze­ich­neten Prüf­zo­nen, die jew­eils unter­schiedliche Poren­größen erlauben.

In einem automa­tis­chen Prozess wird die Prüf­zone abgerollt und auf unzuläs­sige Poren untersucht. 

Abrollung eines Prüfbereichs mit Pore
Abrol­lung eines Prüf­bere­ichs mit Pore

Bere­its kurz nach dem Ent­laden des CT ste­ht fest, ob das geprüfte Bauteil zur IO oder NIO Kat­e­gorie gehört. Damit kann im gle­ichen Arbeitss­chritt auch die passende Sortierung erfolgen.

Ablauf:

Ablauf Serienprüfung bei Microvista
*Hin­weis: Scan­nen inner­halb von 24h nur mit Ter­minab­sprache und in Abhängigkeit von der Anzahl der Teile. 

Das Han­dling dominieren die Anla­gen­bele­gungszeit. Bei größeren Stück­zahlen kön­nen die Abläufe durch Automa­tisierung weit­er beschle­u­nigt werden.

Zuver­läs­sig & individuell

Eine Bemusterung nach den ver­schiede­nen Nor­men der Auto­mo­bil­her­steller und Ver­bände ver­langt einen hoch aufgelösten Scan­daten­satz. Die Aus­führung erfol­gt prozess­sich­er, nor­menkon­form und in ein­er prax­is­tauglichen Darstel­lungs­form. Ver­lässliche Aus­sagen mit konkreten Angabe verbleiben­der Unsicher­heit­en sind dafür selbstverständlich.

Typ­is­ch­er Einsatzbereich

Ver­gle­ich von Auf­nah­men aus dem Inline CT und Labor:

Poren am schnellen Inline CT
Poren am schnellen Inline CT

Bei einem schnellen CT-Scan wer­den Mikroporosität/ aufge­lock­ertes Gefüge  zu ein­er Pore zusammengefasst.

Poren in hoher Auflösung
Poren in hoher Auflösung

Eine hohe Auflö­sung ermöglicht detail­lierte  Aus­sage zur konkreten Aus­prä­gung der Lunk­er- bzw. Porengeometrie.

Analyse nach P202 oder Her­steller­norm (ZFN 1136, VW 50093)

Neben der Unter­stützung durch branchenübliche Tools arbeit­et Micro­vista auch mit Mit­tel aus dem eige­nen Haus, um nor­menkon­forme Prüf­berichte zu erstellen. 

Schnit­tbild durch Bauteil, dessen Porosität nach VW50093 bew­ertet wer­den soll.
Nor­menkon­forme Auswahl des Prüf­bere­ich­es, ermit­teln von Flächen und Äquivalenzkreisen. 

Im Stan­dard­prozess wer­den alle Aufträge spätestens inner­halb von 14 Tagen bearbeitet.

Soweit die Bauteile keine Seri­en­num­mer haben, wer­den sie während des Teileein­gangs mit ein­er inter­nen Num­mer reg­istri­ert. Auf diese Num­mer beziehen sich dann sowohl die Scan­dat­en als auch die in anschließen­den Bear­beitungss­chrit­ten erstell­ten Analy­sen und Reports. Damit ist ein 100% Nachvol­lziehbarkeit aller Arbeitss­chritte gegeben. Das Qual­itäts­man­age­mentsys­tem von Micro­vista ist sowohl nach ISO 9001/2019 als auch nach der in Luft- und Raum­fahrt wichti­gen ISO 9100 zertifiziert.

Let­ztlich beschränkt sich die Analyse von Poren und Lunk­ern in den sel­tensten Fällen auf deren reine Detek­tion. Fast immer ist es eben­so wichtig, ihre Größe zu quan­tifizieren. Die Ermit­tlung der Porendi­men­sion ist wie bei jedem anderen Messver­fahren auch fehler­be­haftet. Die verbleibende Unsicher­heit ist von ein­er Vielzahl von Fak­toren , wie z.B.

Ver­lässliche Analy­seergeb­nisse entste­hen also auch mit der besten Aus­rüs­tung nicht von allein. Neben der Exper­tise der bear­bei­t­en­den Mitar­beit­er sind etablierten Prozesse zur Unsicher­heit­ser­mit­tlung erforder­lich. In jed­er Porosität­s­analyse von Micro­vista find­en Sie belast­bare Aus­sagen zur Unsicher­heit­sein­schätzung der vorgestell­ten Ergebnisse.

Preisüber­sicht für schnelle und prax­is­gerechte Inspektion

Eine schnelle CT Analyse ist bei Micro­vista zu einem her­vor­ra­gen­den Preis/ Leis­tungsver­hält­nis möglich. Bei Stück­zahlen von mehr als 1.000 erstellen wir gern ein indi­vidu­elles Angebot.

Scan­länge
Anzahl 200 mm 600 mm 1000 mm 1400 mm 1800 mm
1 125 €/Stück 150 €/Stück 175 €/Stück 200 €/Stück 225 €/Stück
bis 10 63 €/Stück 75 €/Stück 117 €/Stück 143 €/Stück 173 €/Stück
bis 100 31 €/Stück 38 €/Stück 78 €/Stück 102 €/Stück 133 €/Stück
bis 1000 16 €/Stück 19 €/Stück 52 €/Stück 73 €/Stück 102 €/Stück

Analyse und Bewertung

Die obige Preista­belle basiert auf fol­gen­der Bauteilgeometrie: